Der Homeless World Cup - die soziale Straßenfußball-Weltmeisterschaft

Matchszene HWC Chile

Zu Beginn gleich eine Verabschiedung

Nach den Sichtungstrainings in Wien und Graz traf sich erstmals der vom Betreuerteam Prilasnig & Fuchs zusammengestellte erweiterte Kader von 12 Spielern zu einem Training in Wien. Der Anlass war ein besonderer: wie schon in den Vorjahren wurde unser Homeless World Cup-Team wieder vom Österreichischen Fußballbund eingeladen, im Rahmen eines Länderspiels des ÖFB-Nationalteams offiziell für die Teilnahme am Homeless World Cup verabschiedet zu werden. Neu war diesmal, dass dieses tolle Erlebnis sozusagen den Auftakt für die intensive Trainingsphase bildete und nicht den Abschluss. Deswegen wurde das Zusammentreffen der Spieler in Wien auch gleich genutzt, um einen ersten gemeinsamem Trainingstag zu absolvieren. Im Soccerdome konnte Teamchef Prilasnig bis auf einen kurzfristigen Ausfall das Team vollzählig begrüßen und zeigte sich begeistert von der hohen Motivation im Training. Nach der intensiven Trainingseinheit gab es für die Spieler bei einem Mittagessen die Möglichkeit, sich näher kennen zu lernen und auch der weitere Zeitplan bis zur Abreise nach Glasgow wurde besprochen.

Endlich war es dann aber so weit und unsere 11 Spieler machten sich auf den Weg ins Happel-Stadion zum Ländermatch Österreich gegen Albanien. Vor dem Stadion wurden wir schon von unseren Sponsorenvertretern Patricia Dörr (Gaulhofer), Philipp Bodzenta (Coca-Cola) und Dietmar Pfurtscheller (kvm-tec) erwartet. Nach kurzem Smalltalk und ersten Fotos ging es dann schon in das Stadion, wo wir vor dem Anpfiff des freundschaftlichen Ländermatches der beiden Europameisterschaftsstarter schließlich am Spielfeldrand von ÖFB-Präsident Windtner begrüßt wurden. In kurzen Gesprächen wünschte er den Spielern alles Gute für den bevorstehenden Homeless World Cup, während unser Team vom Stadionsprecher dem Publikum vorgestellt wurde. Nach einem Gruppenfoto wanderten wir auf die Tribüne weiter, wo wir in einem packenden Match beim 2:1 Heimsieg des ÖFB-Teams gegen Albanien mitfieberten.

Ein Dankeschön an der Stelle an den ÖFB für diese Einladung und die Unterstützung des österreichischen Homeless World Cup-Teams!

Gruppenbild mit ÖFB-Präsident Windtner (3. v. l) sowie unseren SponsorenvertreterInnen Dietmar Pfurtscheller (kvm-tec; 1. v. l.), Patricia Dörr (Gaulhofer, 2. v. l.) und Philipp Bodzenta (Coca-Cola; 4. v. l.)

  • Teamchef Gilbert Prilasnig versammelt erstmals das Team für Glasgow zu einem gemeinsamen Training

    Teamchef Gilbert Prilasnig versammelt erstmals das Team für Glasgow zu einem gemeinsamen Training

  • Im Soccerdome in der Hopsagasse fand das Team optimale Trainingsbedingungen vor.

    Im Soccerdome in der Hopsagasse fand das Team optimale Trainingsbedingungen vor.

  • Karim Fawzy, einer unserer 3 Goalies neben Oliver Hunsturfer und Khaled Saleh

    Karim Fawzy, einer unserer 3 Goalies neben Oliver Hunsturfer und Khaled Saleh

  • Herbert Knarr im Duell mit Markus Komurka

    Herbert Knarr im Duell mit Markus Komurka

  • Am Ball Mohamed Rasuli

    Am Ball Mohamed Rasuli

  • ÖFB-Präsident Windtner begrüßt unsere Spieler - hier Markus Komurka

    ÖFB-Präsident Windtner begrüßt unsere Spieler - hier Markus Komurka

  • Ein Erlebnis - einmal selbst im Happelstadion "einlaufen"!

    Ein Erlebnis - einmal selbst im Happelstadion "einlaufen"!

  • Mit Sponsoren D. Pfurtscheller (kvm-tec), P. Dörr (Gaulhofer), ÖFB-Präs. Windtner und P. Bodzenta (Coca-Cola) (v. l. n. r.)

    Mit Sponsoren D. Pfurtscheller (kvm-tec), P. Dörr (Gaulhofer), ÖFB-Präs. Windtner und P. Bodzenta (Coca-Cola) (v. l. n. r.)

  • Shakehands von Karim Fawzy mit ÖFB-Präsident Windtner

    Shakehands von Karim Fawzy mit ÖFB-Präsident Windtner

Der erweiterte Kader des Homeless World Cup-Teams 2016

Aus den Sichtungstrainings wurden 12 Spieler ausgewählt, aus denen 8 die Ehre haben werden, rot-weiß-rot bei der heurigen sozialen Straßenfußball-Weltmeisterschaft in Glasgow zu vertreten.

 Klicken Sie auf die Überschrift und sehen Sie, wer im Team steht.....

Bericht dazu auf der internationalen Homeless World Cup-Website

Auch international wird über unsere Verabschiedung berichtet - klicken sie auf die Überschrift, um mehr zu lesen...