Der Homeless World Cup - die soziale Straßenfußball-Weltmeisterschaft

Matchszene HWC Chile

Trainingslager Südstadt - der Countdown für Oslo läuft!

Der Countdown läuft: genau 25 Tage vor dem Anpfiff der heurigen sozialen Straßenfußball-Weltmeisterschaft in Oslo versammelte Teamchef Gilbert Prilasnig im Bundessportzentrum Südstadt das Österreichische Homeless World Cup Nationalteam zu einem intensiven letzten Trainingslager.

Ein Danke an kvm-tec

Als Start gab es nach der Ankunft ein gemeinsames Essen, dass auch dazu diente, 2 Personen näher kennenzulernen: Einerseits besuchte uns Doris Mersits vom ORF, die mit einem Kameramann auch in Oslo dabei sein wird, um danach eine Dokumentation über unser Antreten beim Homeless World Cup zu produzieren. Und andererseits traf die Mannschaft erstmals Beatrix Arlitzer, die unser Projekt seit Kurzem als Mentalbetreuerin unterstützt. Den Auftakt am Soccerplatz bildete anschließend der Besuch unserer Sponsorenfirma kvm-tec. Das niederösterreichische Elektronikunternehmen lädt uns nicht nur auf dieses Trainingslager ein, sondern Ingrid und Dietmar Pfurtscheller sind praktisch mit ihrem gesamten Personal vorbeigekommen. Am Programm stand neben einem Kennenlernen des heurigen Teams dann vor allem ein Freundschaftsspiel zwischen unserem Team und einem Mitarbeiterteam von kvm-tec. Bei brütender Hitze war es damit aber nicht getan, denn – obwohl nicht wirklich mit bestem Schuhwerk ausgestattet – konnten die weiblichen MitarbeiterInnen und begleitende Kinder der Versuchung dann auch nicht widerstehen und ließen sich spontan auf ein unter erleichterten Regeln ausgetragenes Juxmatch mit unseren Spielern und dem Betreuerteam ein.  Dass das Engagement von kvm-tec über reines Geldsponsoring hinausgeht, sieht man aber nicht nur an diesem Nachmittag und der sehr entspannten und freundschaftlichen Atmosphäre, sondern auch daran, dass uns Ingrid und Dietmar Pfurtscheller auch in Oslo besuchen werden und unserem ehemaligen Spieler und jetzigen Co-Trainer Oliver Hunsturfer seit Frühling in ihrer Firma einen Arbeitsplatz gegeben haben.

Ingrid Pfurtscheller von kvm-tec überreicht unseren Spielern Geschenke zur Begrüßung

Ein dichtes und intensives Programm

Nach dem Auftakt mit unseren Sponsoren ging es dann in einer ersten Trainingseinheit am Soccerplatz darum, bereits an der taktischen Feinabstimmung für Oslo zu feilen. Die Turniererfahrungen aus Wroclaw wurden nochmals besprochen und an dort aufgetretenen Schwächen mit der einen oder anderen Übung gearbeitet. Nach dem Abendessen folgte dann noch eine Einheit im Lehrsaal, in der in der Theorie unsere wichtigsten taktischen Aufgaben durchdiskutiert wurden.

Der Samstag bot dann ein noch dichteres Programm: gleich nach dem Frühstück ging es erneut in den Lehrsaal, wo Beatrix Arlitzer mit dem Team ein paar Grundlagen von Mentaltraining besprach und uns ein paar ganz einfache und praktische Tipps für unsere Zeit in Oslo mit auf die Reise gab. Doch nach diesem Einstieg im Lehrsaal begleitete sie uns noch durch den ganzen Tag und nutzte immer wieder die Trainingspausen für einfache kleine Inputs zwischendurch bis hin zu intensiven Einzelgesprächen mit den Spielern.

Wie schon in den vergangenen Jahren haben wir auch heuer im Rahmen unserer Kooperation mit dem Ungarischen Homeless World Cup-Team das Trainingslager in der Südstadt für eine gemeinsame Vorbereitung auf die soziale Straßenfußball-Weltmeisterschaft genutzt. Das ungarische Team war ebenso zu Gast wie der von unserem ehemaligen Spieler Ehsan Nawabi (HWC 2013 in Poznan) organisierte FC Hadaf aus Wien. Dies ermöglichte uns neben technisch-taktischen Trainingseinheiten am Soccerfeld vor allem die Chance, das Geübte sofort in Matchsituationen mit hochkarätigen Trainingsgegnern auszuprobieren und so stand der Nachmittag ganz im Zeichen von nicht weniger als 5 Matches.

Wenn auch die Beine am Sonntag von den anstrengenden Tagen davor schon etwas müde waren, gab es geleitet vom Trainerteam Teamchef Gilbert Prilasnig, Co-Trainer Oliver Hunsturfer und Assistenztrainer Markus Komurka noch eine intensive Einheit am Sonntag, bevor nach einer Besprechung der organisatorischen Details für unsere Reise nach Oslo alle zufrieden und unverletzt die Heimreise antreten konnten.

Ein Dankeschön nochmals an kvm-tec für die Einladung zu diesem Trainingslager und die Vorfreude und das Reisefieber steigen nun von Tag zu Tag, bis es schließlich so weit sein wird und wir am 28. August am Flughafen Schwechat das Flugzeug nach Oslo besteigen!

Unser Team mit der Belegschaft von kvm-tec

Mehr Fotos vom Trainingslager in der Südstadt gibt es auf unserer Facebookseite unter www.facebook.com/HomelessWorldCupAustria