Der Homeless World Cup - die soziale Straßenfußball-Weltmeisterschaft

Matchszene HWC Chile

Trainingslager mit HWC Ungarn

Nicht mehr lange, bis der 14. Homeless World Cup in Glasgow am 10. Juli angekickt wird. Die letzte Phase der Vorbereitung leiteten wir mit einem dreitägigen Trainingslager im Bundessportzentrum Südstadt ein. Weniger als in Zeltweg beim letzten Trainingslager lag unser Hauptaugenmerk auf taktischen Varianten, sondern vielmehr Matchsituationen standen im Vordergrund. Optimal dafür war der Besuch des ungarischen Homeless World Cup-Nationalteams am Samstag, das von einem weiteren Team aus ehemaligen und potentiellen zukünftigen Spielern begleitet wurde. Nachdem die beiden Nationen am Vormittag noch getrennt an der Taktik feilten, wurden am Nachmittag bei brütender Hitze mehrere Trainingsmatches ausgetragen und gleich anschließend analysiert. Die Ungarn erwiesen sich für unser Team als echter Prüfstein, der schon gut zeigte, welches hohe sportliche Niveau uns in Schottland erwarten wird.

Trainingsmatch gegen die Ungarn

Doch noch vor diesem körperlich nicht nur aufgrund der Hitze sehr fordernden zweiten Trainingstags am Samstag standen neben dem Training am Freitag 2 weitere Programmpunkte an: nachdem unser langjähriger Begleiter David "Herr Ingenieur" Haring uns heuer leider nicht mehr als Kameramann zur Verfügung steht, sind erstmals seine Nachfolger Philipp Hafner und Martin Pichler zur Tat geschritten und haben den ersten Trainingstag filmisch festgehalten. Die beiden werden uns auch zur sozialen Straßenfußball-Weltmeisterschaft nach Glasgow begleiten und ihr Material danach in bewährter Weise dem ORF zur Verfügung stellen, der daraus wieder eine Dokumentation über unsere Zeit beim Homeless World Cup machen wird. Neben den Trainingsszenen standen aber auch Interviews mit den Spielern am Programm, um sie über ihre Erwartungen zu befragen.

Markus Komurka beim Interview

Last but not least sei noch ein besonderer Besuch am Freitag erwähnt: Ingrid und Dietmar Pfurtscheller von unserem "jüngsten" Sponsor kvm-tec kamen mit MitarbeiterInnen vorbei, um dem Team einen Besuch abzustatten. Interessiert verfolgten sie das Training, um sich danach mit den Spielern zu unterhalten und ein kleines Geschenk zu überreichen. Nachdem sie auch einen südafrikanischen Geschäftspartner mitgebracht hatten und wir in der Vorrunde in Glasgow auch auf Südafrika treffen werden, war gleich für reichlich Gesprächsstoff gesorgt.

Am Sonntag schließlich ging das Trainingslager mit einer letzten Trainingseinheit und einer ausführlichen Vorbesprechung auf unsere Reise nach Glasgow zu Ende. Drei intensive Tage, die uns nicht nur sportlich weitergebracht haben, sondern das Team auch weiter zusammenschweißten.Dafür ein Dankeschön an kvm-tec. Im Rahmen des Sponsorings dieses High-Tech-Unternehmens aus Oberwaltersdorf waren wir zu diesem Trainingslager eingeladen!

Das österreichische HWC-Team mit Ingrid Pfurtscheller (4. v. r.) mit ihren MitarbeiterInnen Julia Baumgartner (International Sales und Customer Service, 2. v. r.) und Andreas Wuth-Rausch (International Sales Manager, 2. v. l.)

  • Andreas Wuth-Rausch im Gespräch mit Markus Komurka

    Andreas Wuth-Rausch im Gespräch mit Markus Komurka

  • Ingrid Pfurtscheller übergibt ihr Geschenk an Oliver Hunsturfer

    Ingrid Pfurtscheller übergibt ihr Geschenk an Oliver Hunsturfer

  • Rohollah Hakimi

    Rohollah Hakimi

  • Markus Komurka beim Interview

    Markus Komurka beim Interview

  • Herbert Knarr beim Penaltytraining

    Herbert Knarr beim Penaltytraining

  • Gruppenbild mit unseren ungarischen Gästen

    Gruppenbild mit unseren ungarischen Gästen

  • Trainer Klaus Fuchs gibt Anweisungen

    Trainer Klaus Fuchs gibt Anweisungen

  • Wie schon voriges Jahr auch heuer optimale Trainingsbedingungen in der Südstadt

    Wie schon voriges Jahr auch heuer optimale Trainingsbedingungen in der Südstadt

  • Taktische Tipps von Klaus Fuchs

    Taktische Tipps von Klaus Fuchs

  • Mohammed Reza Madjidi

    Mohammed Reza Madjidi