Der Homeless World Cup - die soziale Straßenfußball-Weltmeisterschaft

Matchszene HWC Chile

Graz spielt wieder!

Internationales Streetsoccerturnier des Homeless World Cup 2018 am Grazer Hauptplatz!

 

2003 fand der allererste Homeless World Cup im Rahmen der Europäischen Kulturhauptstadt in Graz statt. Die Idee von Harald Schmied und Mel Young entwickelte sich von da an rasant: mittlerweile ist die jährlich ausgetragene soziale Straßenfußball-Weltmeisterschaft eine Großveranstaltung! Gleich geblieben ist das Konzept: Menschen in schwierigen Lebenssituationen über den Teamsport Fußball eine Perspektive in ihrem Leben geben. Ein Erfolgsrezept, das seit Graz 2003 rund um den Erdball vielen SpielerInnen und Spielern einen positiven "Ruck" für ihr Leben gab. Das Motto des Homeless World Cup, "a ball can change the world" wird nun im nächsten Jahr auch über Graz strahlen: es ist gelungen, das European Streetfootball Festival 2018 in die Murmetropole zu lotsen!

Alles ist vorbereitet für die Pressekonferenz

Gelungen ist diese Turniervergabe nicht zuletzt durch die Untersützung der Stadt Graz! So war heute auch Kurt Hohensinner, Stadtrat für Sport und Integration, mit am Podium, als in einem Pressegespräch die Turniervergabe nach Graz offiziell bekannt gegeben wurde. Er erwähnte, dass es ihn mit Stolz erfüllt, zu sehen, was sich aus dem allerersten Homeless World Cup in Graz mittlerweile entwickelt hat. "Graz zeigt sich mit dem European Street Football Festival nach der Austragung der Special Olympics World Wintergames 2017 weiterhin als ein Ort der gelebten Sportinklusion!".

Rolf Spiegel als Vertreter der Caritas Geschäftsleitung betonte die positive Entwicklung, die der Homeless World Cup als internationales Erfolgsprojekt genommen hat und meinte weiters:"Wir sind glücklich darüber, dass der soziale Straßenfußball 2018 zu seinen Wurzeln zurückkehrt, um auch hier die Bedeutung von Sport als Erfolgsmodell für gelebte Integration herauszustreichen."

Rolf Spiegel (Geschäftsleitung Caritas Steiermark), Emily Cancienne (Botschafterin des HWC-Frauenteams), Stadtrat Kurt Hohensinner und Thomas Jäger (HWC Österreich)

Stattfinden wird die Veranstaltung von 2. - 7. Juli 2018, gespielt wird wie bei der Premiere 2003 mitten in der Grazer Altstadt am Hauptplatz. Eine wesentliche Weiterentwicklung wird sein, dass es aber auch einen Frauenbewerb geben wird, worüber sich vor allem die Botschafterin unseres Frauenteams, Emily Cancienne von Sturm Graz heute erfreut zeigte: "Ich habe im Trainingslager heuer gesehen, mit welcher Begeisterung und Motivation gespielt wurde und freue mich schon jetzt auf das erstmalige internationale Auftreten unserer Mädls nächstes Jahr in Graz!"

Doch nicht nur als SpielerInnen werden Menschen vom sogenannten "Rand der Gesellschaft" in Graz antreten: bereits heuer gibt es einen Schiedsrichterkurs durch den Homeless World Cup, der ebenfalls in Graz stattfinden wird und wo die SpielleiterInnen für das Turnier nächstes Jahr ausgebildet werden. Außerdem werden Personen aus den Zielgruppen des Homeless World Cups auch als Volunteers in der Turnierorganisation mithelfen.

Ermöglicht wird das European Street Football Festival 2018 durch eine Förderung des EU Erasmus+ Programms sowie eine Unterstützung der Stadt Graz. Außerdem freuen wir uns über eine Kooperation mit dem Kolleg für Sozialpädagogik, aus dem Studierende einerseits als Teamguides, aber auch in der Gestaltung des Workshopprogramms aktiv sein werden. Wesentliches Konzept des Turniers ist es nämlich, dass neben dem Fußball auch ein begleitendes sozialpädagogisches Programm angeboten wird, um die positiven Effekte für die TeilnehmerInnen noch weiter zu verstärken.

Als Kooperationspartner wird 2018 auch das Kolleg für Sozialpädagogik dabei sein, hier vertreten durch Gerhild Pacher (Bildmitte)

Nach der Pressekonferenz wurde spontan ein "Parkkickerl" gestartet, am Ball Rolf Spiegel

Mehr Fotos gibt es noch auf unserer Facebookseite Homeless World Cup Austria!