Der Homeless World Cup - die soziale Straßenfußball-Weltmeisterschaft

Matchszene HWC Chile

Sieg an den SV Straßgang und den FC Hadaf!

Bereits zum sechsten Mal fand am 6. November das Fußballturnier Goal Open statt. Veranstaltet vom Homeless World Cup Österreich treffen bei diesem Turnier Teams von Sozialeinrichtungen auf Hobbyteams. Bei den Herren waren 16 Teams aus 3 Bundesländern am Start, der erstmalig ausgetragene Damenbewerb wurde mit 6 Teams gespielt. Ebenfalls dabei waren die Homeless World Cup Nationalteams von Österreich und Ungarn.

Mit dem Ehrenankick durch Stadtrat Michael Ehmann begann ein spannender und fairer Turniertag, an dem nicht weniger als 51 Matches auf 2 Feldern gespielt wurden, bis die Gewinner feststanden. Bei den Herren ging der Sieg an den FC Hadaf aus Wien - ein von jungen Afghanen selbstständig durchgeführtes Fußballprojekt - der sich gegen den FC Jawanan aus Graz in einem sozusagen „afghanischen Finale“ durchsetzen konnten. Dritter wurde mit dem aus der Hobby-Fußball-Liga Graz bekannten HFC Graz 1999 wieder ein steirisches Team, das im kleinen Finale gegen das routinierte Team der Suchtberatung Klagenfurt siegreich blieb. Das „Heimteam“, der Homeless World Cup Österreich, verlor im Spiel um Platz 7 gegen das ungarische Homeless World Cup-Team und belegte somit Rang 8.

Bei den Damen setzten sich die Mädls vom SV Straßgang in einem hochklassigen Finale gegen den SV Scherz durch. Im Spiel um Platz 3 gelang den Damen von Homeless World Cup Österreich die Revanche für das Männerteam: die Damen vom Homeless World Cup Ungarn wurden in einem packenden Match im Penaltyschiessen bezwungen!


Ankick zum Finale zwischen dem FC Hadaf aus Wien und dem FC Jawanan aus Graz

Wie immer im Fokus: Fair Play!

Ganz wesentlich ist beim Projekt Homeless World Cup Österreich immer das Fair Play, wofür es auch kürzlich erst mit dem „Spirit of Fair Play Award“ des European Fair Play Movements eine internationale Auszeichnung gab. In der eigens ausgetragenen Fair Play-Wertung wurde nicht nur das Verhalten am Platz bewertet, sondern eine Teilnahme an Workshops unseres Partners fairplay brachte ebenfalls Bonuspunkte ein. Vor den Augen des zahlreich erschienenen Publikums wurden bei der Siegerehrung die Teams der Gruft Wien bei den Herren und von Kicken ohne Grenzen – ebenfalls aus Wien - bei den Damen von Landtagsabgeordneter Barbara Riener, Hauptsponsor Manfred Gaulhofer und Caritasdirektor Herbert Beiglböck mit Pokalen und Sachpreisen als Fair-Play-Sieger prämiert.

Die Siegerinnen der Fair Play-Wertung, Kicken ohne Grenzen aus Wien, beim Workshop von Nosso Jogo/fairplay, der Bonuspunkte für die Fair Play-Wertung brachte. (c)Kicken ohne Grenzen

Dankeschön!

Nicht zuletzt ein ganz großes Dankeschön all jenen, die dieses Turnier erst ermöglichen. Erwähnt seien da unsere Sponsoren, die uns durch die meist schon langjährige Unterstützung die Durchführung unseres Projekts absichern. Wir durften beim Turnier nicht nur - wie schon traditionell - unseren Hauptsponsor Manfred Gaulhofer, sondern erstmals auch Ingrid und Dietmar Pfurtscheller von kvm-tec begrüßen. Nicht zu vergessen sind auch öffentliche Förderungen, die mit den Sponsorengeldern unser Budget komplettieren. Wir freuten uns, von Seiten der Fördergeber Sozialstadtrat Ehmann ebenso zu Gast zu haben wie in Vertretung für Landeshauptmann Schützenhöfer die Landtagsabgeordnete Barbara Riener. Ein Dank auch an Nosso Jogo und die Katholische Kirche, die uns speziell für diese Veranstaltung unterstützten.

Ein ganz großer Dank gilt aber auch unseren zahlreichen Ehrenamtlichen und PraktikantInnen, die mit großem Einsatz dabei waren! Ohne diesen Einsatz wäre die Organisation dieses Turniers nicht möglich!

Und last but not least ein Dankeschön an alle SpielerInnen und Spieler, die mit großer Begeisterung dabei waren, unglaublichen Einsatz gezeigt haben und trotz aller Emotionen nicht auf Fair Play vergaßen.

Klicken sie sich noch durch die Fotogalerie, um zu sehen, was beim 6. Goal Open sonst noch los war....

  • In aller Früh begann in der leeren Halle der Aufbau fürs Goal Open...

    In aller Früh begann in der leeren Halle der Aufbau fürs Goal Open...

  • Sozialstadtrat Ehamnn (mit Mikro) eröffnete mit Caritas Fachbereichsleiter Rolf Spiegel das Turnier.

    Sozialstadtrat Ehamnn (mit Mikro) eröffnete mit Caritas Fachbereichsleiter Rolf Spiegel das Turnier.

  • Vor Turnierstart erklärte der langjährige Homeless World Cup-Schiedsrichter Gerhard Holzmann die Regeln.

    Vor Turnierstart erklärte der langjährige Homeless World Cup-Schiedsrichter Gerhard Holzmann die Regeln.

  • HWC Österreich gegen das SOS Kinderdorf.

    HWC Österreich gegen das SOS Kinderdorf.

  • Erstmals hatten wir heuer einen Damenbewerb, an dem 6 Teams teilnahmen, auch dabei.

    Erstmals hatten wir heuer einen Damenbewerb, an dem 6 Teams teilnahmen, auch dabei.

  • Bernd "the voice" Stadlober moderierte gekonnt den Turniertag.

    Bernd "the voice" Stadlober moderierte gekonnt den Turniertag.

  • Großes Mitfiebern und Anfeuern bei den Damenmatches.

    Großes Mitfiebern und Anfeuern bei den Damenmatches.

  • Unsere späteren Fair Play-Sieger, die Gruft aus Wien.

    Unsere späteren Fair Play-Sieger, die Gruft aus Wien.

  • Das österreichische Homeless World Cup-Team mit den FC Jawanan.

    Das österreichische Homeless World Cup-Team mit den FC Jawanan.

  • Unseren HelferInnen - hier stellvertretend Valentin, Bernd und Patrick - gebührt großer Dank für ihren Einsatz!

    Unseren HelferInnen - hier stellvertretend Valentin, Bernd und Patrick - gebührt großer Dank für ihren Einsatz!

  • Der FC Sarallah erholte sich in den Matchpausen mit Kartenspielen.

    Der FC Sarallah erholte sich in den Matchpausen mit Kartenspielen.

  • Die Stammgäste bei unserem Turnier, das Team der Suchtberatung Klagenfurt

    Die Stammgäste bei unserem Turnier, das Team der Suchtberatung Klagenfurt

  • Mit dabei war auch der ORF, hier im Fokus unser Homeless World Cup-Team knapp vor einem Match

    Mit dabei war auch der ORF, hier im Fokus unser Homeless World Cup-Team knapp vor einem Match

  • Shakehands zwischen den Arche-Typen aus Graz und Pueblo Unido aus Kärnten.

    Shakehands zwischen den Arche-Typen aus Graz und Pueblo Unido aus Kärnten.

  • Ebenfalls auf Besuch war Christian Hinterberger, Präsident des European Fairplay Movements (stehend 2. von links)

    Ebenfalls auf Besuch war Christian Hinterberger, Präsident des European Fairplay Movements (stehend 2. von links)

  • Erstmals bei uns dabei das Team des SOS Kinderdorfs aus Graz.

    Erstmals bei uns dabei das Team des SOS Kinderdorfs aus Graz.

  • Hauptsponsor Manfred Gaulhofer mit Landtagsabgeordneter Barbara Riener.

    Hauptsponsor Manfred Gaulhofer mit Landtagsabgeordneter Barbara Riener.

  • Die Mädls von Kicken ohne Grenzen bei der Taktikbesprechung. (c) Kicken ohne Grenzen

    Die Mädls von Kicken ohne Grenzen bei der Taktikbesprechung. (c) Kicken ohne Grenzen

  • Tolle Sachpreise gabs bei der Tombola. Hier Tickets für die Fußball-Bundesliga!

    Tolle Sachpreise gabs bei der Tombola. Hier Tickets für die Fußball-Bundesliga!

  • Volles Programm gab es dan ganzen Tag über auf 2 Plätzen mit 51 Matches. (c) Kicken ohne Grenzen

    Volles Programm gab es dan ganzen Tag über auf 2 Plätzen mit 51 Matches. (c) Kicken ohne Grenzen

  • Pueblo Unido aus Kärnten beim Workshop von Nosso Jogo / fairplay.

    Pueblo Unido aus Kärnten beim Workshop von Nosso Jogo / fairplay.

  • Der Ehrenankick des Finales durch Landtagsabgeordnete Barbara Riener

    Der Ehrenankick des Finales durch Landtagsabgeordnete Barbara Riener

  • Die Damenwertung ging mit dem SV Straßgang an ein Hobbyteam.

    Die Damenwertung ging mit dem SV Straßgang an ein Hobbyteam.

  • Caritasdirektor Herbert Beiglböck überreicht die Urkunde für die Arche-Typen.

    Caritasdirektor Herbert Beiglböck überreicht die Urkunde für die Arche-Typen.

  • Bei den Herren holte sich der FC Hadaf aus Wien den Sieg.

    Bei den Herren holte sich der FC Hadaf aus Wien den Sieg.