Der Homeless World Cup - die soziale Straßenfußball-Weltmeisterschaft

Matchszene HWC Chile

Österreich beim Homeless World Cup 2018 in Mexico City

Beim Homeless World Cup 2018 in Mexico City können SportlerInnen vom Rand der Gesellschaft im Rahmen der 16. sozialen Straßenfußball Weltmeisterschaft Selbstvertrauen und Motivation für ihr Leben abseits des Sports sammeln.

Nach der Premiere 2003 in Graz findet heuer vom 13. bis zum 18. November bereits die 16. soziale Straßenfußball-Weltmeisterschaft statt. Die mexikanische Hauptstadt ist der erste Ort, an dem der Homeless World Cup bereits zum zweiten Mal ausgetragen wird. Im Jahr 2012 konnte Österreich dort den 7. Platz belegen. Im Vorjahr konnte Österreich in Oslo den guten 9. Olatz belegen, die aktuellen Titelverteidiger sind Mexiko bei den Frauen und Brasilien bei den Herren. 47 Nationen treten in Mexico City gemeinsam mit Österreich im Mixed-Bewerb an, 16 dieser Nationen sind auch im Frauenbewerb vertreten.

Das Turnier hat sich seit seiner ersten Austragung 2003 zu einem Großevent entwickelt: Nicht nur die Anzahl der teilnehmenden Länder ist von 18 im Jahr 2003 auf 47 im Jahr 2018 angestiegen, auch das Publikum wird mittlerweile in Massen angezogen. So waren in Mexiko bereits 2012 mehr als 100.000 Zuseher live vor Ort – eine Zahl, die nach Auskunft der lokalen Organisatoren heuer überboten werden soll. Gespielt wird wie 2012 wieder am Zocalo, dem zentralen Platz mitten in der Millionenmetropole, der umrahmt vom Präsidentensitz Palacio Nacional, der Kathedrale und dem Rathaus, einer der größten Stadtplätze weltweit ist.

Unser Team in Mexico

Folgende acht Spieler sind am 10. November nach Mexico City aufgebrochen, wo sie vom 13. bis zum 18. November am Homeless World Cup 2018 teilnehmen.

Tormänner:

  • Afshar ZAD MMD ALIZADEH SHALKOUHI – 26 Jahre – FC Sarallah – Wien
  • Thomas ZWÖLFER – 31 Jahre – Gruft Wien

Feldspieler:

  • Hussain AZIZI – 17 Jahre – menschen.leben Stockerau – NÖ
  • Martin LEIDL – 27 Jahre – Gruft Wien
  • Ali Reza FAIZI – 22 Jahre – FC Hadaf – Wien
  • Abdolmannan OLFAT – 20 Jahre – FC Hadaf – Wien
  • Jawad SAFAI – 23 Jahre – IIIK – Kärnten
  •  Niamat MOHAMMADI – 17 Jahre – SOS Kinderdorf Ebreichsdorf – NÖ

Live-Übertragung der Spiele

Beim Homeless World Cup 2018 wird es erstmals eine professionelle Live-Übertragung der Spiele auf der Website der Homeless World Cup Foundation (https://homelessworldcup.org/mexico-2018-live-stream/) und auf der Facebook-Seite des Homeless World Cup Österreich geben: https://www.facebook.com/homelessworldcupaustria/ 

Fotos

Aktuelle Fotos finden Sie zum Download unter diesem Link (© Caritas).

Tägliche Updates aus Mexico City

Erhalten Sie hier während des Turniers jeden Tag Ergebnisse und Informationen rund um das österreichische Homeless World Cup Nationalteam in Oslo.

News

Homeless World Cup 2018: Rang 16 für Österreich bei der 16. Sozialen Straßenfußball-Weltmeisterschaft

Österreich belegte beim 16. Homeless World Cup (HWC) unter 40 teilnehmenden Nationen den 16. Rang im Herrenbewerb. Dem Veranstalterland Mexiko gelang mit dem Sieg im Frauen- und Herrenbewerb das Double. „Wir haben alles versucht und bis zum Ende gekämpft. Das habe ich sicher für mein Leben gelernt, dass man mit Niederlagen umgehen können muss. Einfach ein neues Ziel setzen und nach vorne schauen, weitermachen“, so Nationalspieler Niamat...

Weiter

Homeless World Cup 2018: Österreichs Erfolgslauf ist gestoppt – jetzt geht es um die Plätze 9 bis 16

Nach fünf Siegen und nur einer Niederlage musste das österreichische Homeless World Cup (HWC) Nationalteam am Freitag Niederlagen gegen Chile, Portugal und Russland einstecken.

Weiter

Homeless World Cup 2018: Perfekter Auftakt in die Zwischenrunde für Österreich

Die Gruppenführung nach Siegen gegen Irland und Finnland am Donnerstag, dem dritten Spieltag des Homeless World Cup in Mexico City, wurde für das HWC Nationalteam durch eine Einladung in die Residenz des österreichischen Botschafters Franz-Josef Kuglitsch gekrönt.

Weiter

Erstes Ziel erreicht: Österreich für Zwischenrunde in obere Hälfte aufgestiegen!

Nach Siegen gegen Hong Kong, Italien und Kirgistan und einer Niederlage gegen Turnierfavoriten Mexiko konnte Österreich Platz 2 in der Vorrundengruppe A erobern. In der oberen Hälfte der Zwischenrunde warten nun am Donnerstag Irland und Finnland und am Freitag Russland, Chile und Portugal. Teamchef Prilasnig: "Jetzt gilt es, in der Zwischenrunde den nächsten Schritt zu machen!"

Weiter