European Street Football Festival Tage 1 & 2: Tolle Fans, gute Stimmung bei den Teams, der Regen als Spielverderber

06.07.18 / 12:29

Spannender Straßenfußball für die BesucherInnen, internationales Flair in der Innenstadt, sportliche Herausforderungen und professionelle Unterstützung am Weg zurück in die Mitte der Gesellschaft für die SpielerInnen an den ersten beiden Tagen des European Street Football Festivals (ESFF) in Graz. Sportlicher Erfolg und Misserfolg lagen dabei für die österreichischen Frauen- und Herrenteams nah beieinander.

Frauen in schwedischen Fußballtrikots, die barfuß und gutgelaunt einen Ball hin und her kicken, acht junge Männer, die auf einem Street Football-Platz direkt vor dem Rathaus dem runden Leder hinterherjagen und zwei mit jubelnden Fans gut gefüllte Tribünen – wer dieser Tage über den Grazer Hauptplatz geht, bekommt ein nicht gerade alltägliches Bild geboten. Der Grund dafür ist das European Street Football Festival 2018, das mit sozialem Straßenfußball und mit mehr als achtzig SportlerInnen aus acht Frauen- und sechs Herrenteams aus elf europäischen Nationen vom 4. Bis zum 6. Juli das Grazer Stadtbild bestimmt.

Siege und Niederlagen für Österreich

Für Österreich sind neben den Homeless World Cup Teams (HWC) der Frauen und der Herren außerdem noch die Teams „Kicken ohne Grenzen“ (Frauen) und „Initiative Goal“ (Herren) beim Festival vertreten. Vor allem das österreichische HWC-Team der Herren konnte sportlich überzeugen: Nach einem 6:1 Auftaktsieg gegen Deutschland konnte die Mannschaft bis Donnerstagabend alle weiteren Spiele gegen England (8:4), Slowenien (8:3) und Tschechien (7:1) gewinnen. Auch das Team „Initiative Goal“ musste bisher nur eine Niederlage gegen Tschechien einstecken. Nicht ganz so gut lief es für die heimischen Frauenteams: Das HWC-Team blieb ohne Sieg, für „Kicken ohne Grenzen“ gab es zwei Siege und zwei Niederlagen.

Mehr als „nur“ Sport

Auch wenn sich die sportlichen Erfolge nicht bei allen Mannschaften auf die gleiche Weise einstellen können, ist die Stimmung ganz nach dem olympischen Motto „dabei sein ist alles“ nach wie vor bei allen SpielerInnen gut. Schließlich geht es beim sozialen Straßenfußball vor allem auch um den Zusammenhalt im Team, das Kennenlernen der VertreterInnen anderer Nationen, um den Spaß und um die positive Wirkung des Sports. So nahmen die TeilnehmerInnen aller Mannschaften, die sich etwas aus SpielerInnen mit Fluchthintergrund, Suchtkrankheit oder Erfahrungen der Obdachlosigkeit zusammensetzen an den Vormittagen an sozialpädagogischen Workshops teil. Dabei wurden Themen wie Teambuilding oder Fairplay behandelt, die die SportlerInnen bei ihrer persönlichen Entwicklung unterstützen, und die positiven Effekte des Sports nachhaltig in ihrem Leben verankern sollen.

Der Regen als Spielverderber

Nach viel Sonne wurde am Donnerstagabend leider der Regen zum Spielverderber und das Turnier musste nach den Viertelfinali der Frauen abgebrochen werden. Die verbleibenden Donnerstagspiele sollen am Freitag ab 12 Uhr nachgeholt werden.

Kommen Sie zu den Finalspielen

Wir sind nach wie vor optimistisch, dass der Regen nachlässt - kommen Sie also heute vor das Rathaus und erleben Sie den spannenden Finaltag und die tolle Stimmung am Grazer Hauptplatz!  Am Programm stehen unter anderem ein Showmatch zwischen Politikern und Promis wie der SK Sturm Graz-Legende Mario Haas das Finale der Herren und das Finale der Frauen.

 

Alle weiteren Ergebnisse und den Spielplan finden Sie auf www.homelessworldcup.at/index.php?id=11816&no_cache=1

Allfällige weitere wetterbedingten Änderungen werden sofort auf der HWC-Facebookseite gepostet: www.facebook.com/homelessworldcupaustria/

Alle Spiele außerdem im Livestream auf https://www.homelessworldcup.at/europeanstreetfootballfestival/das-european-street-football-festival-2018-in-graz/alle-spiele-im-livestream/

Videozusammenfassungen und weitere News finden Sie auf https://www.homelessworldcup.at/index.php?id=11337

Fotos zum Download finden Sie unter diesem Link: https://wolke.caritas-steiermark.at/index.php/s/N9hqPuTtVQSqaoK (c Caritas/Neugebauer)

Das European Street Football Festival

 

Info: European Street Football Festival

15 Jahre nach der Premiere des Homeless World Cup (HWC) im Grazer Kulturhauptstadtjahr 2003, kehrt der soziale Straßenfußball vom 4. bis zum 6. Juli 2018 mit dem European Street Football Festival, einem Ableger des HWC, zurück in die steirische Landeshauptstadt. Unter dem Motto #grazspieltwieder wird die Stadt dabei zur europäischen Hauptstadt des sozialen Straßenfußballs. Nach der Gründung des Homeless Worldcups im Jahr 2003 und nach den Special Olympics 2017 kann sich Graz damit erneut als Metropole im Bezug auf soziale Inklusion durch Sport präsentieren. Den SpielerInnen wird durch den Fußball ein Weg zurück in ein geordnetes Leben ermöglicht, denn sie sind Teil eines Teams, steigern ihr Selbstwertgefühl und bekommen mithilfe des Sports und der begleitenden Programme ihre Probleme in den Griff. Träger des österreichischen Homeless World Cup Projektes und Organisator des Festivals ist die Caritas Steiermark.